Referenzen

REFERENZEN

Hier finden Sie eine Auswahl der von uns betreuten Anlagen

Volkswagen AG, Wolfsburg

Suntimes LBM Module, USO PVL 136

2.400 kWp

GVZ Ingolstadt

SIT Module

324 kWp

GVZ Ingolstadt

alwitra Module

626 kWp

Schedl Automotive Heilbronn

Suntimes LBM Module, USO PVL 136

880 kWp

TOYOTA Part Center Europe, Diest

Suntimes LBM Module, PVL 136

1.990 kWp

GENT Flandern Expo

Derbisolar 144

1.950 kWp

COLRUYT, Halle, Brüssel

Carlisle Solar, SIT, Centrosolar

3.800 kWp

u.v.m mit insgesamt

20.000 kWp

SPECIAL OFFER

 

Wir führen Wartungen und Instandsetzungen zu vereinbarten Festpreisen

durch. Lassen Sie sich ein kostenloses und unverbindliches Angebot erstellen.

Unsere SERVICES

Hier eine kleine Auswahl unserer Services:

Anlagenwartung für Anlagen bis 9,99 kWp pauschal

950,00 €

Aufschlag für jedes weitere kWp bis 49,99 kWp

15,00 €/kWp

Aufschlag für jedes weitere kWp bis 99,99 kWp

12,50 €/kWp

Aufschlag für jedes weitere kWp ab 100 kWp

9,80 €/kWp

Versiegelung von Oberflächenschäden

40,00 €/Stk.

Kantenschutz (z.B. für ThyssenKrupp Solartec)

32,00 €/Stk.

Überprüfung aller Strings inkl. Thermographie und PV Messung mit Dokumentation pro kWp

12,00 €/kWp

Wartungsvertrag mit jährlich 2 Terminen vor Ort und Monitoring der PV Anlage via Solar-Log® WEB CE

auf Anfrage

FAQ'S

Häufig wiederkehrende Fragen zu unseren Dienstleistungen

Sind PV Anlagen nicht wartungsfrei?

 

In der Boomzeit wurde den Kunden von PV Anlagen häufig erklärt, dass die Anlagen vollkommen wartungsfrei sind. Das ist falsch. Wie jede andere technische Einrichtung muss auch eine PV Anlage regelmäßig gewartet werden. Hierbei geht es sowohl um die Erhaltung der Investition als auch um die Sicherheit der Umgebung, z.B. dem Gebäudedach. PV Anlagen sind permanent Wind und Wetter ausgesetzt so dass sie einer gewissen Materialermüdung unterliegen. Ferner können kleine Beschädigungen große Wirkung haben. Rechtzeitig erkannt können Störungen beseitigt werden und die Anlage für den weiteren Betrieb fit und sicher gemacht werden.

 

 

Sind beschädigte Uni-Solar PV Module zu reparieren?

 

Das hängt von der Art der Beschädigung ab und wann sie erkannt wird. Die meisten Module werden durch Oberflächenbeschädigungen zerstört. Wird diese nicht rechtzeitig erkannt, so bildet sich eine Korrosionsstelle, die im Laufe weniger Jahre das Modul zerstört. Rechtzeitig erkannt, kann sie durch professionelle Versiegelung gestoppt werden.

 

 

Gibt es noch Ersatzmodule?

 

Der Hersteller der PV Laminate, die US Firma United Solar Ovonic, LLC, Auburn Hills, MI, USA hat im Jahr 2012 Insolvenz angemeldet und wurde im Folgenden liquidiert. Es gibt noch eine begrenzte Menge von Unisolar PVL136 und PVL144 Laminaten. Derzeit können wir noch Ersatzmodule beschaffen, können aber nicht garantieren, wie lange noch. Wir empfehlen deshalb rechtzeitig Beschädigungen an den Modulen versiegeln zu lassen. Betreibern größerer Anlagen empfehlen wir sich ein paar Ersatzmodule einzulagern um so für die nächsten Jahre gerüstet zu sein. Ebenfalls ist ein Wartungsvertrag ratsam um Beschädigungen frühzeitig erkennen zu lassen.

 

 

Was bringt das Monitoring?

 

Durch das Monitoring haben wir mehrere Vorteile. Zum einen werden die Ertragswerte ständig überprüft und eine Ertragsminderung sofort erkannt. Um Ertragsverluste zu minimieren kann somit unmittelbar reagiert werden. Zum anderen werden Fehler, die zu einer Gefährdung des Gebäudes führen können, ebenfalls frühzeitig erkannt. Z. B. wenn es zu Isolationsfehlern kommt, welche wiederum Ursache für einen Lichtbogen sein können. Als dreifies hat man eine Ertragsdokumentation, die hilfreich sein kann, wenn es Unstimmigkeiten mit dem Energieversorger wegen der eingespeisten Strommenge gibt.

Uni-Solar-Service

Uni-Solar-Service Copyright @ All Rights Reserved